Leitbild

Wir unterstützen Menschen in der Ukraine. Mit Sachspenden, die liebevoll kontrolliert und sortiert in die Ukraine gesendet werden und – wo es uns möglich ist – Hilfsstellen in Berlin unterstützen. Gemeinsam geben wir allen Menschen die Chance, einen Beitrag zu leisten. Wir tun dies aus freiem Willen heraus.

Logo Spenden-Brücke Ukraine

Die im Deutschen Grundgesetz verankerten Grundrechte sind für unser Denken und Handeln Leitfaden des Mit- und Füreinander.

Wir verstehen uns als Teil eines Ganzen. Unser Denken und Handeln ist motiviert von der Überzeugung, dass nur gemeinschaftliches Handeln zu einer nachhaltig offenen und transparenten Leistungsstruktur führen kann.

Wir übernehmen Verantwortung als Schnittstelle zwischen den Bedürftigen und den Akteuren/innen aus Politik, Verwaltung, Wohlfahrt und Zivilgesellschaft. Und wir beteiligen uns aktiv an gesellschaftlichen und politischen Diskussionen und beziehen dabei klar Stellung für den humanistischen Umgang mit Menschen.

Wir begegnen jedem – auch uns selber und uns gegenseitig – mit offenem Herzen, mit Respekt und hoher Empathie. Durch Mitdenken und Antizipation richtet sich unser Handeln stets am gemeinschaftlichen Wohl aus. Achtsamkeit, Freundlichkeit und Höflichkeit sind dabei Ausdruck unserer inneren Haltung.

Wir erheben Anspruch an uns selber, in all unseren Handlungen ein Höchstmaß an Qualität walten zu lassen. Wir haben aber auch den Mut zu Fehlern, wollen lernen, offen Denken und Reden. Jede Einzelmeinung ist genauso erwünscht, eigene Positionen zu beziehen und sich für diese einzusetzen. Wir sehen in Fehlern die Chance, immer besser zu werden und gemeinschaftlich daraus zu lernen.

Wir sind zuverlässig. Mit unserer Tätigkeit beziehen wir Stellung und vertreten aktiv unsere Haltung. Wir sind in unseren Aus- und Zusagen bedacht wie auch verbindlich. Das ist nicht immer bequem, aber wir sind überzeugt, dass nur auf dieser Grundlage valide Beziehungen entstehen und nachhaltige Leistungen erbracht werden können.

Wir sind Menschen. Mit Stärken und Schwächen; mit Ängsten und Hoffnungen; mit Freude und Trauer. Im liebevollen Miteinander wollen wir damit umgehen und jeden Tag aufs Neue an unseren Aufgaben wachsen, um einen sinnvollen gesellschaftlichen Beitrag für mehr Frieden und Menschlichkeit zu leisten.

Dazu stehen wir als Tentaja und verpflichten uns aus freiem Herzen heraus.